Berichte

Supermotorennen auf dem Harzring

Am 30.09-01.10.2017 war das letzte Supermotorennen auf dem Harzring. Daa bedeutete nochmal Gas geben. Letztendlich fuhr Zambrano im ersten Rennen den zweiten Platz ein. Im zweiten Lauf ging er als erster Ins Ziel. Leider hat es nicht zum Meistertitel gereicht, aber dafür einen sehr guten Start in Deutschland. er holte sich einen super zufriedenen Vizemeister Titel der deutschen Meisterschaft Supermoto Kategorie 85ccm Junioren ein.

 

Baden-Württembergischer ADAC Enduro-Cup Amtzell

Nick Aiple ist Baden-Württembergischer ADAC Enduro-Cup Sieger

Die Enduro-Familie traf sich am vergangenen Wochenende zum Endlauf des Baden-Württembergischen ADAC Enduro Cup in Amtzell. Auf der traditionsreichen Strecke im dortigen Kieswerk Grenis waren nochmals alle Teilnehmer hoch motiviert, um die letzten wertvollen Meisterschaftspunkte einzufahren. Die Strecke hatte den dort gewohnt hohen Schwierigkeitsgrad mit dem Sand und Steinboden des Kieswerkes. Auch einige knifflige Abschnitte im Wald waren mit eingebaut. Kurz: Die Amtzeller wissen, wie man eine schwere Enduro-Strecke aussteckt. Der Regen in den Vortagen hatte die Strecke auch noch ordentlich aufgeweicht, und so waren die Fahrer zusätzlich gefordert.

Nick Aiple vom MSC Gerstetten hatte gleich zu Beginn des 2 Std. andauernden Rennens einen guten Start. So konnte er auf der 2. Position in die erste Runde einbiegen. Bei der ersten steilen Auffahrt blieb er leider kurz hängen, woraufhin 2 Mitstreiter an ihm vorbeizogen. Jetzt hieß es nur noch aufholen, da er den Gesamtsieg der Serie im Blick hatte. Beim Tankstopp, nach der Hälfte des Rennens, wurde er bereits auf dem 2. Platz gezählt. Im weiteren Verlauf konnte er den Abstand zu seinen unmittelbaren Konkurrenten in der Meisterschaft vergrößern und konnte diesen 2. Platz bequem einfahren, da dieses Resultat gleichzeitig der Gewinn des Baden-Württembergischen ADAC Enduro-Cups bedeutete.

Thomas Aiple hatte ebenfalls einen guten Start und reihte sich im vorderen Feld der Senioren-Klasse ein. In der 3. Runde allerdings quittierte die Kupplung ihren Dienst und er musste noch eine Halbe Runde ohne diese bis zur Mechaniker-Box zurücklegen. Dies war keine leichte Aufgabe bei den schwierigen Streckenverhältnissen. Leider konnte der Grund für den Kupplungsausfall nicht gleich gefunden werden und es wurde überlegt, was zu tun sei, da nach guter Enduro-Manier ein Ausfall nicht so schnell hingenommen wird. Somit wurden dann die Startnummern am defekten Motorrad abmontiert und an die 125 ccm Maschine von Nick angebracht, welcher sein Rennen ja bereits beendet hatte. Thomas ging mit ca. 1,5 Runden Rückstand dann wieder ins Rennen und konnte sich nach einer kurzen Eingewöhnung auf die kleine Maschine letzten Endes gut im Feld vorarbeiten. Zum Schluss wurde er dann auf der 19. Position von 31 Teilnehmern abgewunken. Dies zeigt, dass auch die anderen Fahrer mit der Strecke stark gefordert waren und echter Kampfgeist auch belohnt wird.

DMV Motocross Supercup

Beim diesjährigen Supercup in Emmingen waren beim Finale der besten Fahrer der Süddeutschen Meisterschaften auch wieder Elena Turi und Simon Mäder am Start.

Bei den Kleinsten mit 50ccm erwischte Elena Turi im ersten Rennen einen sehr guten Start und kam als vierte durch die Startkurve. In dem sehr starken Feld musste sie sich aber am Ende mit Platz 10 zufrieden geben. Auch im zweiten Lauf erwischte sie wieder einen guten Start und erreichte am Ende Rang 11 und somit Platz 9 in der Tageswertung. In der Teamwertung der 50ccm Klasse wurde das Team Baden Württemberg Zweiter.

In der Klasse der 85ccm Fahrer ging Simon Mäder aus Gussenstadt ins Rennen. Mit Startplatz drei nach dem Zeittraining und einem sehr guten Start, konnte er sich gleich zu Beginn an die Spitzengruppe hängen. Im weiteren Verlauf war es Simon Mäder nicht möglich, den Anschluss zu halten und wurde ungefährdet Vierter im ersten Rennen. Gleiches Bild im zweiten Rennen mit einem sehr guten Start und Rang vier am Ende und auch Platz 4 in der Tageswertung. Wie bei den Kleinen wurden auch das 85ccm Team Baden Württemberg zweiter in der Mannschaftswertung.

GCC Schefflenz

Am Samstag 09.09.2017 fand der sechste und somit vorletzte Lauf zur Maxxis CrossCountry Meisterschaft 2017 in Schefflenz statt.

Im 2. Rennen des Tages mit über 90 Teilnehmern gingen die beiden Gerstetter Fahrer vom TeamSued Maximilian Wirbeleit und Max Pflanz an den Start. Obwohl es vor Rennbeginn noch regnete, fanden die beiden Fahrer eine gute und anspruchsvolle Strecke vor. Maximilian Wirbeleit konnte sich mit seiner Honda CRF450 von anfangs 25. Platz zwischenzeitlich auf Platz 9 vorkämpfen. Durch einen Sturz in der vorletzten Runde und einen damit verbundenen Verlust der Vorderbremse, konnte er  diesen Platz leider nicht halten und beendete das Rennen mit einem sehr guten 13. Platz. Max Pflanz schlug sich wacker und beendete das 2-Stunden-Rennen auf dem 61. Platz.

Motocross Südbayernserie

Mit einem erneuten Tagessieg sicherte sich Cedric Schick vom MSC Gerstetten die Bayerische Vizemeisterschaft 2017 der ADAC Südbayernserie in der MX2 Klasse. Auf der technisch sehr anspruchsvollen mit vielen Sprüngen und vom nächtlichen Regen sehr tiefen Rennstrecke, musste die MX 2 Klasse als Erste ins Pflichttraining. Mit einer schnellen Runde sicherte sich Cedric den zweiten Startplatz. Im ersten Rennen mit über 20 Minuten plus 2 Runden fand er trotz eines guten Starts auf der mit tiefen Rillen und matschigen Strecke keinen perfekten Strich und fuhr trotz zwei Stürzen als Dritter ins Ziel ein. Im zweiten Lauf durfte Cedric nach einem Holeshot das Feld ins Rennen führen. Jetzt kam er mit den Bedingungen immer besser zurecht und beendete als Erster den Lauf, was auch den Gesamtsieg bedeutete. Aufgrund einer Terminüberschneidung mit seinem Heimrennen in Gerstetten, belegt Cedric in der ADAC Südbayernserie einen guten zweiten Platz unter 38 eingeschriebenen Startern dieser Serie.
Als Gaststarter war mit Fabian Strobel dem BW Pokal Sieger 2017 ein weiterer Fahrer vom MSC Gerstetten erfolgreich unterwegs. Trotz eines missglückten Starts und eines Sturzes im ersten Lauf, wurde Fabian nach einem guten zweiten Rennen  in der Gesamtwertung Vierter in der sehr stark besetzten MX1 Klasse.

ADAC Südbayernmeisterschaft in Pfatter

Cedric Schick vom MSC Gerstetten kommt zum Saisonende immer besser in Schwung. Beim vorletzten Rennen zur ADAC Südbayernmeisterschaft in Pfatter (bei Regensburg) hat er zum ersten Mal in dieser Saison gewonnen.
Als Trainingsschnellster durfte er den besten Startplatz aussuchen. Im ersten Rennen musste er sich vor über 500 Zuschauern als Zweiter nach dem Meisterschaftsführenden Pius Bergmann aus München geschlagen geben. Mit einem Holeshot bog Cedric im zweiten Lauf in die erste Kurve und beendete das Rennen nach einem spannenden Dreikampf auf der sehr schnellen Strecke als Laufsieger und Gesamtsieger.

In der ADAC SBS Meisterschaft belegt er vor dem Finale in Reichling einen sicheren zweiten Platz in der MX2 Klasse.

 

Jugend Motocross Bundesendlauf

Am 16. und 17. September fand in Pflückuff (Sachsen) der Bundesendlauf im Jugend-Motocross statt, bei dem mit Elena Turi und Simon Mäder zwei Gerstetter-Fahrer für das Team Württemberg am Start waren.

In der Klasse 50ccm gingen mit Elena Turi 55 Piloten ins Rennen. In den Zeittrainings am Samstag konnte sie beide Male die siebt schnellst Zeit fahren.Im Halbfinal-Rennen am Sonntag hatte sie einen super Start und kam als neunte in die Startkurve. Leider kamen vor Elena zwei Fahrer zu Fall, so dass auch sie mit in den Sturz verwickelt wurde. Nach einer Aufholjagt erreichte sie noch Platz 15 und somit einen Startplatz für den Final-Lauf.Im Finale mit 40 Startern konnte sich Elena Turi nach einem sehr guten Start zu Beginn auf die 10. Position schieben. Im weiteren Verlauf des sehr stark besetzten Feldes der besten Fahrer aus ganz Deutschland rutschte sie noch auf Platz 13 und erreichte damit ein respektables Ergebnis.

In der Klasse 85ccm gingen mit unserem Fahrer Simon Mäder über 50 Piloten in das Rennwochenende. Im Zeittraining konnte er mit Rang 8 einen guten Startplatz für das Halbfinale erreichen. Und auch das Halbfinal-Rennen schaffte Simon Mäder mit Platz 8 und somit sicher den Einzug in den Endlauf.Im Finale mit 40 Startern wurde Simon in einen Sturz in der Startkurve verwickelt und musste von hinten das Rennen aufnehmen. Trotz eines verbogenen Lenkers und einer Wadenverletzung gelang es ihm, sich noch bis auf Platz 20 vorzuschieben.

Als nächstes geht es am 01. Oktober für die zwei Gerstetter-Fahrer zum Supercup.

Enduro in Dachsbach

Das Sommerloch ist überstanden und für die Enduro-Fahrer ging es am vergangenen Wochenende in die zweite Saisonhälfte. Nick Aiple vom MSC Gerstetten schob seine 125 ccm Maschine an den Start zum Deutschen Enduro Jugend Cup im fränkischenDachsbach. Die Strecke bot alles was das Enduro Herz begehrt.

Lange Schlammdurchfahrten, enge Trialpassagen und einige schwere Waldauffahrten galt es in der 67 Km langen Runde zu bewältigen, welche dreimal zu durchfahren war. Pro Runde waren zusätzlich noch zwei gezeitete Cross-Tests auf Stoppelackern integriert, in denen sich durch den lockeren Boden, tiefe Spurrillen bildeten. Nick tat sich in den ungewohnten Spurrillen etwas schwer. Kam aber im Laufe des Tages immer besser damit zurecht. Am Ende des Tages konnte er sich schließlich über einen 9. Platz freuen.

 

      

Deutscher BRC Zweitaktcup in Rudersberg.

Cedric Schick ging am 09.09.2017 für den MSC Gerstetten auf der wunderschönen Naturstrecke beim Deutschen BRC Zweitaktcup in Rudersberg an den Start. Bei  immer wieder einsetzendem Regen war die perfekt für die Seitenwagen WM präparierte Strecke extrem rutschig aber gut befahrbar. Cedric platzierte sich im Zeittraining als Elfter.

Im ersten Lauf belegte er im Feld von über 30 Startern auf seiner 250iger Suzuki Platz 12. Den zweiten Lauf über 20 Minuten und 2 Runden beendete er nach einem tollen Start und spannenden Zweikämpfen mit einem guten achten Platz.
In der Tageswertung kam er auf Platz 10.

Saisonabschluss der BW-Jugend Motocrossmeisertschaft in Gaildorf

Beim letzten Rennen der Saison auf der WM-Strecke in Gaildorf konnten Elena Turi (50 ccm) und Simon Mäder (85 ccm) ihren Baden-Württembergischen Vize-Meistertitel feiern.

Der Renntag musste aufgrund der starken Regenfälle in der Nacht verkürzt werden, so dass es nur einen Trainings- und einen Rennlauf gab.

In der Klasse 1 (50ccm) wurde Elena Turi auf der schweren Strecke Vierte und sicherte sich somit die wichtigen Punkte für den Vize-Meister.

Bei den 65 ccm Fahrern belegte Sebastian Haidle Platz 22.

In der Klasse 3 (85ccm Junior) konnte sich Simon Mäder im Training den dritten Startplatz sichern und sich im anschließenden Rennen gleich zu Beginn an Position 2 setzen. Nach einem kleinen Ausrutscher in der vorletzten Runde fuhr ihm ein überrundeter Fahrer ins Motorrad, so dass er sich am Ende mit Rang 7 begnügen musste. Jonas Gökelmann wurde nach seiner Verletzungspause 13., Taylan Ilbars 11. und Niklas Rauschmaier 18. Somit erreicht Simon Mäder in der Meisterschaftsgesamtwertung den sehr guten Platz 2 und Luca Beiermeister Platz 4.

Bei den 85ccm Senior Rennen erreichte Joshua Thalhofer Platz 10.
In der 125ccm Klasse belegte Enis Ilbars einen sehr guten Platz 6 und Yannik Eberle Platz 11.

 

BW-Jugend Motocross in Gerstetten

Am 05.August fand auf unserer heimischen Motocross-Rennstrecke der vorletzte Lauf zur BW Jugend-Meisterschaft statt. Bei allerbesten Wetterbedingungen und einer perfekt vorbereiteten Strecke fuhren die jungen Piloten auf einer der schönsten Naturstrecken in Deutschland das Rennen.
In der Klasse 1 (50 ccm) ging unser MX-Mädel Elena Turi an den Start. Im ersten Lauf konnte sie auf ihrer Hausstrecke auch gleich Platz 1 belegen. Leider lief es im zweiten Lauf nach dem Start nicht so gut, so dass sie sich mit Platz 6 und dem Gesamtrang 2 in der Tageswertung begnügen musste. In der Meisterschaftswertung liegt E. Turi nun kurz vor Schluss auf Platz 2.
In der Klasse 2 (65 ccm) waren gleich drei Gerstetter Piloten am Start. Bester in der Tageswertung wurde Julius Aurnhammer mit Platz 19. Danach folgten Sebastian Haidle mit Platz 22 und Lennox Baum mit Platz 24.
Bei einer stark besetzten Klasse 3 (85 ccm bis 13 Jahre) gingen sogar fünf Gerstetter in das Rennen. Nach zwei sehr spannenden und hart umkämpften Rennläufen konnte sich Simon Mäder den 3. Platz in der Tageswertung sichern und übernahm somit auch den vorläufigen 1. Tabellenplatz in der gesamten Meisterschaftswertung. Taylan Ilbars konnte sich nach einem sehr guten ersten Lauf Platz 6 in der Tageswertung sichern. Luca Beimeister wurde 8., Dominik Gollmer 17. und Niklas Rauschmaier 19.
In der Klasse 4 (85 ccm bis 16 Jahre) belegte Joshua Thalhofer nach zwei guten Rennen am Ende des Tages Platz 5.
In der starken Klasse 5 (125 ccm) erreichte Enis Ilbars durch zwei sehr gute Läufe Rang 5 in der Tageswertung. Yannik Eberle wurde 11. und Yannik Wehling 19.

 

 

Nominierung für den Bundesendlauf im Jugend-Motocross  

Pünktlich kurz vor Ihrem Heimrennen in Gerstetten erhielten Elena Turi, Simon Mäder und Luca Beiermeister ihre Nominierungen vom ADAC zum Bundesendlauf im September im sächsischen Pflückuff.

 

Rennen der SBS vom ADAC in Windsberg

Cedric Schick vom MSC Gerstetten war am Wochenende wieder erfolgreich bei der ADAC SBS (Südbayernserie) auf der schönen und anspruchsvollen Naturstrecke in Windsberg bei Nördlingen am Start. Nachdem es die ganze Nacht geregnet hatte, waren die Bedingungen im freien Training und im Zeittraining extrem schwierig. Aufgrund der Drittplatzierung im Zeittraining konnte sich Cedrik einen optimaten Platz am Gatter sichern. Im ersten Lauf wurde er erneut Drittplatzierter. Das zweite Rennen wurde aufgrund der abtrocknenden Strecke mit geringen Überholmöglichkeiten gestartet, wobei er mit einem guten vierten Platz ins Ziel einfuhr. In der Meisterschaftswertung liegt er weiterhin auf einem sicheren zweiten Platz der MX2 Klasse.
BW-Jugend Motocross und Classic Cross in Rudersberg

Am 22.7. fand auf der Rennstrecke des MSC Wieslauftal in Rudersberg die 8. Veranstaltung des ADAC Baden-Württemberg-Cups statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung war auch die Süddeutsche Classic Cross Meisterschaft mit am Start. Aufgrund von starken Regenfällen in der Nacht von Freitag auf Samstag entfielen für die Klassen 1, 2 und 3 das Training am Vormittag, so dass am Nachmittag nur ein Trainings- und ein Rennlauf stattfand.

In Klasse 1, der 6-9 jährigen auf 50ccm Motorrädern, erwischte Elena Turi einen sehr guten Start und setzte sich an die Spitze. In der dritten Runde wurde sie überholt und wurde zum Rennende Zweite.


In Klasse 2, den 8-12 jährigen auf 65 ccm Motorrädern, waren Sebastian Haidle und Lennox Baum vom MSC Gerstetten am Start. Baum konnte mit Platz 18 und Haidle mit Platz 19 Punkte für die Meisterschaft einfahren.

In Klasse 3, den 10-13 jährigen mit 85 ccm Motorrädern, erwischte Luca Beiermeister einen sehr guten Start, während Simon Mäder nur als Neunter durch die Startkurve kam. Nach einer Aufholjagt konnte Simon Mäder bereits nach drei Runden bis auf Platz 3 vorfahren und hielt diese Position trotz einsetzendem Regen bis zum Zielende. Luca Beiermeister wurde am Ende Fünfter.

Bei den 85ccm Senior Fahrern wurde Joshua Thalhofer im ersten Lauf 6. und nach einem Ausfall im zweiten Lauf noch 14. in der Tageswertung. Yannick Eberle belegte bei den 125 ccm Fahrern die Plätze 10 und 11 und wurde somit auch 10. in der Tageswertung.

In der Süddeutschen Classic Cross Meisterschaft (kurz SCCM) war Harald Ott mit seiner Yamaha Baujahr 1981 am Start. Er hat in der SCCM bisher alle Rennen gewonnen und führt die Meisterschaft mit weißer Weste an. Auch an diesem Tag zeigte er seine Klasse und konnte im ersten, wie auch im zweiten Lauf Start-Ziel Siege mit deutlichem Vorsprung einfahren. Ott führt die Meisterschaft nach dieser Veranstaltung mit 300 Punkten und 95 Punkten Vorsprung auf Platz 2 an.

 

 

Rennbericht German Cross Country Championship Goldbach

Mit Goldbach war am vergangenen Wochenende gleichzeitig auch Halbzeit in der Saison der German Cross-Country Serie. Gefahren wurde auf der ehemaligen WM-Moto Cross Strecke im Talkessel, welche auf eine Länge von 4,8 Km mit einigen Enduro-Anteilen erweitert wurde.

Beim Lauf der Beginners Klasse mit 139 Teilnehmern herrschten ideale Bodenverhältnisse auf der Lehmbodenstrecke.

Die vielen Trainingsstundender letzten Wochen zeigten bei Maximilian Wirbeleit ihre Wirkung und es war ein ordentlicher Aufwärtstrend erkennbar. Er schlug sich mit dem 25. Platz in seiner Klasse sehr achtbar. Max Pflanz konnte sich auch recht gut in dem großen Starterfeld behaupten, musste aber nach einem Sturz das zwei Stunden Rennen beenden.

Pünktlich zum Ende des Laufes öffnete Petrus seine Schleusen und es begann wie aus Kübeln zu schütten. Die Strecke verwandelte sich in eine Schlammwüste und einige Teile mussten herausgenommen werden. Sogar der Start von Nick Aiple in der Juniorenklasse wurde um eine halbe Stunde verschoben. Auf verkürzter Strecke und einer reduzierten Fahrzeit von 1,5 Std. konnten die Fahrer in das Rennen gehen.

Der Start verlief recht ordentlich, aber die ersten Runden waren eine ordentliche Rutschpartie. So hatte Nick Aiple wie alle anderen Teilnehmer seine Mühe mit der Bewältigung der Strecke. Ein kleiner Sturz in der 2. Runde warf ihn etwas zurück. Im Laufe des Rennens verbesserten sich die Bodenverhältnisse zunehmend und Nick konnte einige Konkurrenten überholen. Am Ende sprang für ihn ein 15. Platz heraus.

 

 

Rennbericht der ADAC SBS Meisterschaft in Manching (bei Ingolstadt)

 

Cedric Schick vom MSC Gerstetten war an diesem Wochenende bei der südbayerrischen ADAC Motocrossmeisterschaft in Manching am Start. Als Viertplatzierter im Zeittraining ging er mit weiteren 25 Startern ans Gatter. Im Ersten Lauf belegte er nach gutem Start hinter dem Österreichischen Gastfahrer Christian Löffler der zweiten Platz. Im zweiten Lauf kämpfte er sich aus dem Mittelfeld auf Platz drei vor, was in der Gesamtwertung Rang drei bedeutete. In der Meisterschaft befindet er sich momentan nach vier von acht Veranstaltungen in der MX 2 Klasse auf Platz zwei.

Erfolgreiches Wochenende in Reutlingen

Bei besten Voraussetzungen mit knapp 20°C und einer super präparierten Strecke ging es am 15.Juli zum BW Pokal und Jugend BW-Cup nach Reutlingen.

In der Erwachsenen-Klasse, dem BW-Pokal, wurde der MSC Gerstetten von dem Meisterschaftsführenden Fabian Strobel vertreten. Nach Platz 6 im Zeittraining, konnte er sich in beiden Rennläufen steigern und erreichte beide Male Platz 3 und somit auch Rang 3 in der Tageswertung.

Bei den Jüngsten der 50ccm-Klasse hatte Elena Turi im ersten Lauf einen missglückten Start und erkämpfte sich noch Platz 2. Im zweiten Lauf erreichte sie einen ungefährdeten ersten Platz und somit auch Rang 1 in der Tageswertung.

In der Klasse 2 (65ccm) wurde Sebastian Haidle 18. und Lennox Baum  21.

Bei den 85ccm Fahrern der Junior-Klasse konnte sich Simon Mäder mit zwei souveränen Laufsiegen gegen die starken Lokalmatadoren aus Reutlingen durchsetzen und feierte somit seinen zweiten Tagessieg dieser Saison. Luca Beiermeister wurde mit zwei sechsten Plätzen auch 6. der Tageswertung. Taylan Ilbars wurde 12. und Jonas Gökelmann 16.

Yannik Eberble war in der Klasse 5 (125ccm) am Start und erreichte mit den Plätzen 10 und 15 den 14. Rang in der Tageswertung.

Sidecarcross GP Lommel  in Belgien

Dieses Wochenende machte sich das Sidecar Racing Team Blank auf den Weg in das belgische Lommel. Beim Zeittraining erreichten sie trotz der tiefen Sandstrecke Platz 13. Auch der Start zum Qualifikationsrennen erwischten beide gut. Leider blieben Blank/Klooz aufgrund eines anderen Gespannes stecken und erreichten am Ende einen enttäuschenden 15. Platz. Blank/Klooz konnten im Last Chance Rennen Rang 5 erzielen und somit Startplatz 29 für den Rennsonntag sichern. Der Start zum ersten Lauf am Sonntag gelang nicht optimal. Blank/Klooz mussten sich zunächst aus der zweiten Reihe im hinteren Teil des Feldes einreihen. Beide kämpften sich bis zur Hälfte nach vorn und fuhren am Ende als gute 19. ins Ziel. Der Start zum zweiten Umlauf gelang zwar besser, doch wurden beide in der ersten Kurve weit nach außen abgedrängt. Bis zur Hälfte des Wertungslaufes kamen Blank/Klooz gut um den Kurs, ehe sich das Gespann nach einem Sprung überschlug. Schnell wurde das Motorrad wieder aufgestellt, doch hatte sich Beifahrer Michael schwerer verletzt und war eine Zeit lang bewusstlos. Leider mussten beide daraufhin das Rennen beenden. Zum Glück ist nach einem Check beim Arzt nichts Weiteres raus gekommen. In der Weltrangliste belegt das Sidecar Racing Team Blank Klooz nun den 29. Rang.

Rennbericht Frickenhausen

Am Wochenende herrschten hochsommerliche Temperaturen beim 23. ADAC 4-Stunden Enduro in Frickenhausen. Der ca. 5 Km lange Parcours bot alles, was das Enduro Herz begehrt und hatte neben einer glitschigen Wasserdurchfahrt auch einen Extrem-Enduro Teil mit schwierigen Hindernissen. Ein Großteil der Strecke führte auch durch einen Waldteil, bei dem die Teilnehmer ein wenig Schatten vorfinden konnten.

 

In der Jugendklasse zeigte Nick Aiple, dass er zum Favoritenkreis gehörte. Er befand sich gleich nach einem guten Start im Spitzenfeld. Nach der Hälfte der Rennzeit und einem kleinen Tankstopp mit einer geringfügigen Reparatur des Trinksacks, kam er zügig wieder in seinen Rhythmus. Relativ schnell konnte er sich auf den 3. Rang vorarbeiten. Am Ende der 2-stündigen Gesamtzeit mobilisierte Nick noch alle verfügbaren Kräfte und fuhr in der letzten Runde seine schnellste Zeit. Dies reichte aus, um seinen Konkurrenten in der letzten Runde noch zu überholen und mit einem knappen Abstand von 5 Sekunden den 2. Platz zu erobern.

 

 

 

In der Seniorenklasse stellte sich sein Vater Thomas Aiple der Konkurrenz. Zu Beginn ging er das Rennen bei der Hitze etwas langsam an, um seine Kräfte einzuteilen. Im Laufe des Wettkampfs konnte er sich stetig nach vorn arbeiten und belegte am Ende Platz 5.

 

 

In der Einsteigerklasse war das Team Tobias Schleiß und Daniel Döbele im Lauf mit 4 Std. Gesamtfahrzeit am Start. Mit einer gelungenen Aufholjagd gelang es Ihnen sich von Platzierung 14 nach der ersten Runde auf den 4. Platz am Ende vorzukämpfen. Für beide war es der zweite Einsatz bei dieser Art von Wettbewerb. Somit kann auf dieses tolle Ergebnis noch einiges folgen.

 

BW-Cup und BW-Pokal Betra

Am 08.Juli fand bei hochsommerlichen Temperaturen die BW-Cup Jugend Motocross Meisterschaft und der BW-Pokal in Betra statt.
Im BW-Pokal (Klasse Open ohne Altersbeschränkung) ging Fabian Strobel, der Führende der Meisterschaft, für den MSC Gerstetten in das Rennen. Mit den Plätzen 2 und 3 in den Rennläufen erreichte er in der Tageswertung Platz 3 und wichtige Punkte in der Gesamtmeisterschaft.


Im BW-Cup Klasse 1 (50 ccm) erzielte die Gerstetter Fahrerin Elena Turi im ersten Lauf einen sicheren 1. Platz. Im zweiten Lauf erwischte sie einen sehr guten Start und ging als Erste in die Startkurve. Leider wurde sie dort zu Fall gebracht und musste sich von hinten durch das Feld kämpfen und erreichte noch Rang 7, was den 3. Platz in der Tageswertung bedeutete.


In der Klasse 2 (65 ccm) fuhren Lennox Baum und Sebastian Haidle für den MSC. In der Tageswertung wurde Lennox Baum 18. und Sebastian Haidle 19.
In der stark besetzten Klasse 3 (85 ccm Junior) gingen fünf Gerstetter Fahrer ins das Rennen. Simon Mäder erreichte nach einem harten Kampf in beiden Rennen Platz 3 und somit auch Platz 3 in der Tageswertung. Luca Beiermeister musste ebenfalls seine Position 5 in beiden Rennen verteidigen und wurde am Ende des Laufes 5. Taylan Ilbars konnte in seinem ersten Rennen nach seiner Verletzung einen sehr guten 6. Platz erzielen. Jonas Gökelmann wurde 18. und Dominik Gollmer nach einem Sturz noch 22.


In der Klasse 5 (125 ccm Senior) wurde der junge Enis Ilbars nach zwei starken Rennen 6 in der Tageswertung und Yannik Eberle 16.

 

 

 

Sidecarcross Worldchampionship Iffendic FR

Nach einer längeren Anreise in das über 1000km entfernte Iffendic, begann für beide am Samstagmorgen das erste Training in der Gruppe B Im Zeittraining lief es gut und das Team konnte mit Platz 12 ebenfalls in die erste Startreihe für das Qualifikationsrennen am Nachmittag einsteigen. Der Start im Qualifikationsrennen verlief optimal und beide reihten sich als 6. in der ersten Kurve ein. Am Ende erreichten sie den 12. Rang und die direkte Qualifikation für die Rennen am Sonntag. Damit waren Blank / Klooz das einzige deutsche Team, welches sich qualifizieren konnte. Das Warm up am Sonntagmorgen konnte ohne Vorkommnisse absolviert werden.

Der Start zum ersten Lauf verlief nach abwürgen des Motors katastrophal. Als Letzte fuhren Blank/Klooz vom Start weg und eilten dem Feld hinterher. Nach guter Aufholjagt schafften es beide bis auf Platz 21. In der letzten Runde ging noch der Kühler kaputt, welcher aber bis ins Ziel gerettet werden konnte.

Der zweite Start gelang diesmal viel besser und das Team reihte sich unter den ersten 15 ein. Nach der Hälfte des Umlaufes versagte die Kupplung und so wurde das Rennen ohne diese absolviert. Bis ins Ziel retteten beide einen sehr guten 18. Platz und weitere Weltmeisterschaftspunkte. Mit Gesamtrang 23 und dem Sprung auf Platz 31 in der Weltmeisterschaft ein gutes Wochenende für das Team.

BW-Cup Schweighausen

Am ersten Juli-Wochenende fand in Schweighausen die 5. Veranstaltung zum ADAC Jugend-Motocross statt. Bei einer sehr gut vorbereiteten Rennstrecke und kühlem wechselhaftem Wetter, gingen in den Klassen 1 (50ccm), Klasse 2 (65 ccm) und Klasse 3 (85 ccm Junior) insgesamt fünf MSC Fahrer an den Start.

Bei den jüngsten in der Klasse 1 ging Elena Turi  in das Rennen und konnte im ersten Lauf Platz 3 und im Zweiten Platz 2 erringen. In der Tageswertung erreichte sie mit 42 Punkten einen sehr guten 2. Platz.

In der Klasse 2 fuhren Sebastian Haidle und Lennox Baum in einem sehr stark besetzten Starterfeld das Rennen. In der Tageswertung wurde Sebastian Haidle 19. und Lennox Baum 20.

Mit Luca Beiermeister und Simon Mäder gingen in Klasse 3 ebenfalls zwei Gerstetter Fahrer in das Rennen. Im Zeittraining am Vormittag erreichte Simon Mäder trotz einiger Ausrutscher Startplatz 1 und Luca Beiermeister den Startplatz 3. Beide Fahrer konnten sich im ersten Lauf gleich zu Beginn in der Spitzengruppe positionieren. Noch in der ersten Runde übernahm Simon Mäder die Führung und konnte diese mit deutlichem Abstand in das Ziel fahren. Luca Beiermeister konnte sich mit einer ebenfalls sehr guten Leistung den 3. Platz sichern. Im zweiten Rennen, mit einsetzendem Regen, wiederholte sich das Bild, indem Simon Mäder ungefährdet Platz 1 und Luca Beiermeister Platz 3 erzielten. In der Tageswertung feierte Simon Mäder somit seinen ersten Tagessieg und Luca Beiermeister den 3 Rang.

 

 

 

 

 

 

 Int. Deutsche Meisterschaft Aichwald im Seitenwagenrennen

Zum ersten Mal seit fast 20 Jahren startete in Aichwald wieder die Seitenwagenklasse zur Internationalen Deutschen Meisterschaft.

Für das Sidecar Racing Team Blank/Klooz war es zugleich ein Heimspiel auf der Naturstrecke in Aichwald.
Das Training am Samstag verlief für das Duo zunächst recht zuversichtlich. Im Zeittraining am Nachmittag fiel bereits in der ersten schnellen Runde die Kupplung aus. Somit kamen beide in ihrer Gruppe nur auf einen 4. Platz. Dies bedeutete Startplatz 8 am Sonntag. In beiden Läufen am Sonntag kam das Team leider schlecht vom Start weg.
Mit den Plätzen 4 und 5 in der Wertung waren es dennoch zwei gute Resultate.
Somit konnte mit Gesamtrang 4 das Team an diesem Wochenende sehr zufrieden sein. In der Gesamtwertung liegt es bei zwei noch ausstehenden Rennen momentan auf Platz 4!

Ein großes Lob an den MSC Aichwald und allen Helfern, welche eine mehr als weltmeisterschaftswürdige Veranstaltung geboten haben. Allen Fans, Sponsoren und Freunden ein riesiges Dankeschön für die Unterstützung an diesem Wochenende.
Auch möchte sich das gesamte Sidecar Racing Team Blank ganz besonders für die Berichterstattung durch das SWR Fernsehen bedanken. Das Team rund um Inken Pallas hat wieder einmal zwei klasse Beiträge über den Seitenwagensport und das Sidecar Racing Team gemacht.
Für das Sidecar Racing Team Blank/ Klooz geht die Reise bereits am Donnerstag weiter. Der nächste Lauf zur Weltmeisterschaft im französischen Iffendic(Bretagne) steht auf dem Programm.

 

 BW-Cup Schnaitheim 

Am 17.6. fand in Schnaitheim die 4. Veranstaltung zum ADAC BW-Cup statt. Bei guten Wetterbedingungen gingen 108 junge Fahrer in 5 Klassen, von 50 ccm – 125 ccm, an den Start.


In Klasse 1 (50ccm) nahm Elena Turi vom MSC Gerstetten am Rennen teil. Sie erreichte nach einem verpatzten Start im ersten Lauf noch Platz 8. Im zweiten Lauf konnte sich Turi unter die ersten vier Fahrern platzieren und beendete diesen als Siegerin, nachdem die vor ihr liegenden Fahrer kurz vor Schluss stürzten. In der Tageswertung wurde sie somit Dritter.
In Klasse 2 (65 ccm) starteten Sebastian Haidle und Lennox Baum für den MSC Gerstetten. Haidle beendete die beiden Läufe mit den Positionen 21 und 18. Baum sah die Zielflagge zweimal als 20‘ster.
In der Klasse 3 (85ccm Junior) gingen mit Luca Beiermeister, Niklas Rauschmaier, Jonas Gökelmann und Simon Mäder vier Gerstetter Fahrer an den Start. Der Gussenstadter Mäder erreichte mit zwei souveränen zweiten Plätzen auch in der Gesamtwertung den 2. Rang. Beiermeister konnte sich mit ebenfalls zwei guten Rennläufen den Rang 5, sowie Gökelmann Rang 17 und Rauschmaier Rang 20 sichern.
In Klasse 4 (85 ccm Senior) stand Joschua Thalhofer für den MSC Gerstetten am Startgatter. Mit den Plätzen 6 und 8 konnte Thalhofer wieder Punkte für die Meisterschaft sammeln.
In Klasse 5 (125 ccm) vertrat Enis Ilbars allein unseren MSC und konnte nach einem Ausrutscher auf der ungleichmäßig bewässerten Strecke noch Platz 10 im ersten Lauf sichern. Im zweiten Lauf erreichte der junge Gerstetter Rang 9.

 

Bayrische Motocross-Meisterschaft

Am 17.06.2017 ging bei der Bayrischen Motocross-Meisterschaft in Eichenried bei München mit dem Nersinger Cedric Schick auch ein Gerstetter Fahrer an den Start. In dem stark besetzten Fahrerfeld von 24 Startern belegte er im ersten Rennen über 25min den zweiten Platz. Im zweiten Lauf wurde er über die gleiche Distanz guter Dritter. In der Tageswertung ergab das den zweiten Rang und 44 Punkte in der Meisterschaftswertung. In der bayrischen ADAC Meisterschaft der MX2 Klasse für Motoräder bis 250ccm konnte sich der 17jährige damit auch den zweiten Tabellenrang in der Gesamtwertung nach drei Rennen zurückholen. Sieger in Eicheried wurde das Münchner Nachwuchstalent Pius Bergmann . Er führt die Meisterschaft an.

 

 

BW-Cup Reicholzheim

Am 03.06. fand die 3. Runde der ADAC Baden-Württembergische Jugend-Motocross-Meisterschaft und der BW-Pokal in Reicholzheim statt.
Der Renntag begann mit besten Bedingungen und einer gut vorbereiteten Strecke mit den Trainigsläufen am Vormittag.Genau zur Mittagspause setzten heftige Sommer-Regengüsse ein.
Bei bereits erschwerten Bedingungen ging nach der Mittagspause die Klasse 6 an den Start des ersten Laufes. Hierbei konnte sich Fabian Strobel den zweiten Platz holen. Robert Bayer erreichte Platz 26.
Trotz weiterer Regenfälle ging anschließend die Klasse 5 (125 ccm) ins Rennen. Hier konnte sich Enis Ilbars den 10 Platz holen.
Die anschließenden Läufe der Klasse 1 (50ccm) und Klasse 2 (65ccm) wurden aufgrund des Regens gestrichen.
Unter schwersten Bedingungen wurde die Klasse 3 (85ccm Junior) gestartet. Nach wenigen Kurven konnten sich die Gerstetter Simon Mäder und Luca Beiermeister in der Spitzengruppe positionieren. Simon rutschte bei einem Angriff auf die Position 2 aus und beendete das Rennen als 16. Luca konnte sich im Verlauf auf Rang 3 setzen und hielt diesen bis zum Rennabbruch.
Obwohl sich das Wetter nicht besserte, ging noch die Klasse 4 (85ccm Senior) an den Start. Auch dieser Lauf musste abgebrochen werden. Joshua Thalhofer erreichte noch Platz 12.
Danach wurde der gesamte Renntag vorzeitig beendet.

Internationale Deutsche Meisterschaft in Pflückuff (Torgau)

Am 27.05 und 28.05. fand bereits der sechste Lauf zur Int. Deutschen Meisterschaft bei hochsommerlichen Temperaturen statt.
Den Start zum ersten Lauf erwischte das Team Blank/Klotz sehr gut und bog als vierte in die erste Kurve ein. In der Anfangsphase schafften es beide sich an die Spitzengruppe zu hängen und fuhren so einen souveränen vierten Platz über die gesamte Renndistanz. Gegen Ende schafften sie es sogar noch den Drittplatzierten zu einem Fehler zu bringen und überholten diesen. Somit wurde Rang drei geschafft.
Aufgrund der Hitze verkürzte sich der zweite Wertungslauf um fünf Minuten. Nach schlechtem Start kämpfte sich das Team bis auf Platz 5 vor. Leider musste das Rennen durch eine Rippenprellung von Michael und der Anstrengung aus dem ersten Lauf vorzeitig beendet werden. Dennoch kamen beide noch in der Rangliste auf Platz 16. Im Zwischenklassement konnte trotz der Umstände Rang 5 erreicht werden.

Enduro-Cup in Reutlingen

Am 27.05.2017 fand die Auftaktveranstaltung zum ADAC Enduro-Cup auf der „Rennstrecke am Sportpark“ in Reutlingen statt. Bei herrlichem Sonnenschein und Temperaturen nahe der 30°C Marke, stellten sich mehrere Fahrer des MSC Gerstetten der Herausforderung in Form des 4-Std. Wettbewerbes als Team mit zwei Fahrern bzw. als Einzelstarter beim 2-Std. Rennen. Die vorhandene Moto-Cross Strecke wurde um einige Steil- Auf und -Abfahrten sowie Hindernisse in Form von Baumstämmen und
Holzbrücken erweitert.
In der Einsteigerklasse befand sich am Start zum 4-Std. Rennen das Team Gerd Schiele und Joachim Wagner. Beide hatten in der ersten Runde das Pech, dass es in einer Passage mit einem Schlammloch zu einer Stauung kam und sie somit den Anschluss an die Spitze verloren. Leider blieb Ihnen mit dem 4. Rang am Ende ein Platz auf dem Siegerpodest verwehrt.
Besser lief es für die Nachwuchshoffnung Nick Aiple. Er startete in der Jugendklasse als Einzelstarter. Beim Start konnte er sich gleich sehr gut mit an der Spitze einreihen. Gegen Ende der 2 Stunden- Hatz bei Staub und brütender Hitze musste Nick allerdings einen Kontrahenten vorbeiziehen lassen und belegte am Ende den 2. Platz.
Thomas Aiple versuchte sich bei den Senioren in der Einzelfahrerklasse. Auch hier gab es einen Stau in der Schlammlochpassage, wodurch das Fahrerfeld stark auseinandergezogen wurde. Auf technischer Seite gab es zusätzlich noch ein Problem mit der Motorradgabel, welche Öl verlor. Zum Schluss des Rennens konnte er sich mit dem 8. Platz in die Ergebnisliste einschreiben.

 

Oldtimertreffen und organisierte Motorrad- Rundfahrt 25.05.2017

Bei herrlichem Frühsommerwetter konnte sich der MSC am Vatertag (25.05.2017) dank seiner zahlreichen Helfer äußerst positiv im Rahmen der Gerstetter Zeltkirche präsentieren.
An einem Infostand konnten sich Interessierte über den Verein und seine Unternehmungen sowie
Veranstaltungen informieren. Der ADAC hatte neben Schlüsselbändern auch Schirmmützen zur
Verfügung gestellt, die nicht nur wegen des schönen Wetters gerne angenommen wurden.
Die von Claudio Canalini ausgearbeitete und geführte Motorradrundfahrt wurde von rund 40 Teilnehmern gefahren und fand großen Anklang – besonders die landschaftlich herrliche Strecke wurde vielfach gelobt.

Gleich gehts los – Letzte Vorbereitungen zum Motorad Korso

Auf dem Parkplatz der Georg-Fink-Halle konnten unterdessen die Fahrzeuge, die zum Oldtimertreffen
(federführend von Wolfgang Joos organisiert) gekommen waren, bestaunt werden. Es war auch dieses Jahr wieder die eine oder andere Rarität zu sehen, die von ihren Besitzern zu Recht stolz zur Schau gestellt wurde.

Oldtimertreffen
So war es für alle ein schöner Tag – und für alle Helfer, ob an der Anmeldung für die Oldtimer, am
Infostand, als einer der Tour-Guides bei der Rundfahrt oder ganz allgemein bei der Organisation
ein tolles Miteinander im MSC Gerstetten – dankeschön!

BW-Cup Schopfheim 20.05.2017

Am 20.5.2017 fand die 2. Runde des ADAC BW-Cups (Baden-Württembergische Jugend-Motocross-Meisterschaft) an der Dossenbacher Landstraße Schopfheim statt. Die Piloten erwartete eine 1720 Meter lange Strecke. Aufgrund starker Regenfälle musste diese um 500 Meter gekürzt werden. Ebenso wurde das freie Training vom Rennprogramm gestrichen.
In Klasse 1 trat Elena Turi für den MSC an. Turi beendete als 4. Platzierte die erste Runde und hielt ihre gute Position im zweiten Lauf mit einem 3. Platz.
Sebastian Haidle und Lennox Baum gingen in der Klasse 2 an den Start. Beide konnten mit den Plätzen 18/ 19 (Baum) und 19/ 20 (Haidle) Punkte einfahren.
In Klasse 3 waren Luca Beiermeister und Simon Mäder für den MSC Gerstetten vertreten. Mäder zeigte mit zwei 2.Plätzen eine ausgezeichnete Leistung. Beiermeister beendete die Rennen auf den Positionen 8 und 9.
Joshua Thalhofer ging in der Klasse 4 ins Rennen. Thalhofer platzierte sich mit 2 mal Platz 9 unter die ersten Zehn.
In Klasse 5 fuhr Jannik Eberle für den MSC. Eberle beendete beide Läufe mit Rang 13.

 

Int. Deutsche Meisterschaft Schopfheim

Am Wochenende fanden die nächsten Läufe zur Internationalen Deutschen Meisterschaft in Schopfheim „nahe Lörrach“ statt.
Bei sommerlichen Temperaturen und einer gut präparierten Strecke, ging das Sidecar Racing Team Blank/ Klooz  in das Zeittraining und belegte Startplatz 9. Nach gelungenem Start kämpfte es sich mit Rang 8 ins Ziel.
Trotz des guten zweiten Starts musste aufgrund eines schweren Sturzes durch Team Weiss/Schneider das Rennen kurzfristig abgebrochen werden. Nach einem Neustart und einigen Problemen mit dem Motor, gelang es dem Racing Team dennoch, mit einer guten 4. Platzierung den Lauf zu beenden. Beide kamen an diesem Wochenende auf Platz 4 in der Gesamtwertung.

 

WM Kramolin in Tschechien

Ein enttäuschendes Wochenende für das Sidecar Racing Blank.
Mit 52 angereisten Teams (Rekord seit einigen Jahren) ging es bereits am Samstag um die Qualifikation. Mit Platzierung 15 unter extremen Regenfällen war keine direkte Qualifizierung möglich. Somit konnte am Sonntag aufgrund des Ausscheidens das Rennen nur noch als Zuschauer verfolgt werden.

 

BW-Cup Frankenbach am 13.05.2017

Bei bestem Wetter und einer sehr gut vorbereiteten Streckeging es am 13.05.
in die erste Runde der Baden Württembergischen Jugend-Meisterschaft in Frankenbach.

Für den MSC Gerstetten fuhren in Klasse 1 Elena Turi und in Klasse 2 Sebastian Haidle und Lennox Baum.
Turi erreichte mit einem guten Start im ersten Lauf Platz 4 und konnte sich im zweiten Rennen auf Position 3 vorkämpfen.
Haidle und Baum konnten sich im ersten Rennen auf Platz 16 (Haidle) und 17 (Baum) einreihen. Der zweite Lauf verlief nicht so gut und so platzierte Haidle am Ende Rang 19 und Baum Rang 20.
In der Klasse 3 gingen mit Luca Beiermeister, Jonas Göckelmann, Dominik Gollmer, Taylan Ilbars und Simon Mäder gleich 5 Fahrer an den Start.
Im ersten Rennlauf erwischten Mäder und Beiermeister einen sehr guten Start und konnten sich Platz 3 (Mäder) und 5 (Beiermeister) am Zielende sichern.
Ilbars erkämpfte sich Platz 9, Göckelmann kam auf Platz 20 und Gollmer schaffte es auf Rang 27. Den zweiten Lauf beendete Beiermeister auf Platz 5. Ilbars belegte Rang 14 und Göckelmann kam auf Platz 16. Gollmer schied aufgrund eines Sturzes aus und Mäder fiel im zweiten Rennen wegen eines technischen Defektes aus.
Joshua Thalhofer vertrat die Klasse 4 und in Klasse 5 ging Enis Ilbars an den Start. Thalhofer kam in beiden Rennen unter die ersten Zehn und belegte im ersten Lauf Platz 9 und im Zweiten Platz 7. Ilbars, als einziger Vertreter der Klasse 5, konnte sich das erste Rennen mit Platzierung 18 sichern und den zweiten Lauf leider nicht beenden.

 

GCC Walldorf (13.05.2017-14.05.2017)

Auch in diesem Frühjahr fand in Walldorf (Thüringen) die GermanCrossCountry –Meisterschaft statt. Der Walldorfer Waldhang, mit einem großen Enduro- und Waldanteil, ist die längste Schleife in der GCC Saison. Es stellten sich 129 Teilnehmer der Herausforderung trotz der Regenfälle. Die beiden Fahrer Max Pflanz und Maximilian Wirbeleit des MSC-Gerstetten gingen in der Beginner Klasse an den Start. Bedingt durch die massive Wetterlage wurde nach knapp einer Stunde das Rennen abgebrochen. Wirbeleit  landete auf Platz 47 in der Rangliste. Pflanz war gezwungen abzubrechen, da seine Vorderradbremse defekt war.

In der Klasse der Junioren ging Nick Aiple für den MSC- Gerstetten an den Start. Aufgrund der Wetterbedingungen wurde auch hier die Gesamtfahrzeit auf eine Stunde reduziert, sodass am Ende trotz erschwerter Verhältnisse Platz 10 von Aiple erkämpft werden konnte.

 

KidsCamp April 2017 Walldorf/Werra (Thüringen)

Überaus motiviert und ausdauernd haben sich die Fahrer und Fahrerinnen unserer Jugendgruppe vom 17.-19. April beim diesjährigen KidsCamp in Walldorf/Werra  gezeigt. Jörg Mäder hatte den Kontakt mit dem MSC Walldorf hergestellt und uns so ermöglicht die Strecke dort für unser KidsCamp zu bekommen.

Trotz widrigster Wetterumstände mit Schnee, Graupel und Eiseskälte ließen sich die Teilnehmer
nicht davon abbringen, ihr fahrerisches Können zu optimieren und sich auf der schönen Strecke
in Thüringen unter Anweisung von Claudio Canalini, Gerd Schiehle, Tobias Seibert sowie Achim und Sebastian Scheu trainieren zu lassen.
Auch die am Montagabend stattfindenden Wikingerspiele und der Besuch der nahegelegenen
Sandsteinhöhle am Dienstagvormittag fanden großen Anklang.

Besonders positiv hervorzuheben ist, dass das Trainingslager ohne Verletzungen abgelaufen ist und alle wieder gut zu Hause angekommen sind.
Nun hoffen wir alle auf besseres Wetter, damit die neu gewonnenen Trainingserfolge auf der Hausstrecke in Gerstetten umgesetzt werden können.

 

Ein herzliches Dankeschön an den MSC Walldorf für die Bereitstellung der Strecke, Jörg Mäder für die Organisation der Strecke, die Trainer für Ihre Unterstützung und alle Beteiligten für das gute Miteinander  – es hat Spaß gemacht!

Claudio Canalini
Jugendleiter MSC Gerstetten
im April 2017

 

Kreisputzete 01. April 2017

Die Sportfahrer des MSC Gerstetten, mit Unterstützung der Eltern unserer Jugend, haben sich wieder zahlreich an der Kreisputzete beteiligt.

Am Samstag den 01.April wurde das Gelände rund um das Clubhaus und die MotoCross Strecke von Müll und Abfall befreit. Es kamen wieder einige große Säcke zusammen, voll mit Müll, der achtlos in die Landschaft geworfen wurde.

Danke an alle Helferinnen und Helfer.